Schützenverein - Borchel von 1936 e.V.

 
 
 
Gruppenfoto 2011
 
     
     
 
 
 
Vorstand Schützenverein Borchel 2011
 
  Stehend von links:Harald Lange,ab 2014 Uwe Ehlbeck,Heinz Behrens,  
  Hartwig Röhrs,Friedhelm Pape,ab 2017 Jürgen Meyer,Uwe Banehr,Ludwig Richters.  
  Sitzend von links:Sandra Pape,Paul Jaletzky,Annette Jaletzky.  
 

ab 2014 Ira - Corinna Rathjen.

Einladung Oktoberfest 2019

Stadtkönig 2019 wurde Paul Jaletzky vom Schützenverein Borchel. Stadtjugendkönig wurde Michelle Gerke aus Mulmshorn.Der Pokal -Das beste Team- ging an den Schützenverein Mulmshorn. Auch der Jugendpokal ging an Mulmshorn. Der Damenpokal blieb in Borchel. Den Schützenpokal gewannen die Rotenburger.

Erntemeister 2019 wurde Karl - Heinz Klipp. Ehrendamen sind Sigrid Hruschka und Patricia Lange.

Klick auf das Foto und es öffnet sich das Album.

Erleichterung war am Samstag Abend im Geschicht des ersten vorsitzenden Paul Jaletzky zu erkennen. Der Schützenverein Borchel hat nach einer Durststrecke im Jahr 2018 wieder einen Schützenkönig. Walter Sandmann wurde um 20:15 Uhr die Königskette umgehängt, und so mit hatten die Borcheler ihren neuen Schützenkönig. Vizekönig wurde Heinz Behrens. Hans Hinrich Dunker schafte es zum König der Könige. Den Schützenpokal bei den Bogenschützen konnte in diesm Jahr Berndt Folkerts in Empfang nehmen.Kinderkönigin wurde Sophie Jaletsky. Zur Jugendkönigin wurde Sarah Hruschka ernannt. Lenard Folkerts kann für ein Jahr den Bogenpokal bei den Jugendlichen für sich mein eigen nennen. Bester Einzelschütze im Pokal ist Marc Jaletzky, und bei den Damen wurde es Steffi Jaletzky in der Einzelwertung.

Die Fotos wurden mir zur Verfügung gestellt. Bild bitte ankicken und es öffnet sich das Album.

 

Auch in 2018 feierte der Borcheler Schützenverein wieder sein beliebtes Oktoberfest. Gefeiert wurde im schönen geschückten Saal im Gemeenschaftshus. Zum ausgesuchten Buffet mit Haxen, Kartoffelstampf, Weißwürste, süßer Senf und Leberkäse war eine Anmeldung erforderlich. Über 100 Gäste haben dann wie im letzten Jahr vom DJ Andreas aufgelegten Wiesnhits bis in den frühen Morgen in Dirndl und Lederhose kräftig gefeiert.

 
 

 

Erntemeister 2018 wurde Paul Jaletzky.Ehrendamen Tochter Steffie und Ehefrau Annette. Vizeerntemeister wurde Karl-Heinz Klipp.

Erntefest 2018 Klick auf das Foto,und es öffnet sich das Album.

 

Welch ein dramatischer Samstag. Der HSV steigt aus der 1.Bundesliga ab, und Borchel hat kein König.

Die Enttäuschung war dem  ersten Vorsitzenden Paul Jaletzky anzumerken.
Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte des Borcheler Schützenvereins gab es in diesem Jahr keinen König.
So wurde der König der Könige Uwe Banehr proklamiert.
Vizekönig wurde Friedhelm Pape. Jugendkönig Marten Ehlbeck. Vizejugendkönigin  Rieke Ehlbeck.
Den Pokal der Bogenschützen erkämpfte sich  Alexander Junge. Kinderkönig Tjark Heerdt. Jugendpokal Bogen Malte Ying.
Der scheidende König Pape bedankte sich bei seinen Schützenschwestern und Schützenbrüdern
für ein sehr harmonisches Jahr in den er regieren durfte.
Ein besonderes Dankeschön richtete er zum wiederholten Mal an seine Frau Sandra.
Auch seine Familie Nachbarn und Freunde erteilte Friedhelm ein großes Lob und bedankte sich.
Ohne König begann dann gegen 21:00 Uhr der Schützenball, und es wurde bis in den frühen Morgen gefeiert.

Schützenfest 2018 Klick auf das Foto,und es öffnet sich das Album.

Oktoberfest 2017 Klick auf das Foto,und es öffnet sich das Album

 

Ehrung langjähriger Mitglieder Schützenfest 2017

Diertenversammlung 11.März 2017

Vorsitzender Paul Jaletzky bekommt die Urkunde 1. Platz Mitgliederpreis von der Bundestagsabgeordneten Kathrin Rösel überreicht. Weitere Ehrungen Annette und Friedhelm vom Schützenverein Borchel.

Mit einem Klick auf das Bild, öffnet sich das Album.

 

 
     
 

Termine Schützenverein Borchel in 2019

 
 
17.03.2019
Seniorennachmittag am Sonntag um 14:30 Uhr
05.05.2019
Königsschießen
11.05.2019
Schützenfest
10/11.08.2019 Kreisschützenfest in Wittdorf
31.08.2019
Erntefest
26/27.07.2019 Schützenfest Hoym
22.09.2019 Stadtpokalschießen in Borchel
12.10.2019 Oktoberfest ??
10.01.2020
( Freitag )Generalversammlung -19:30 Uhr
 
     
 

Fotoalbum 75 Jahre Schützenverein Borchel

 
     
 

Chronik

 
     
 

Am 22.08.1936 wurde von dem Borcheler Volksschullehrer Hermann Ringen eine Versammlung zwecks Gründung eines Schützenvereins einberufen. Hermann Ringen hatte zuvor beabsichtigt, einen Gesangverein zu gründen; er wurde jedoch von dem Maurer Hermann Lange überredet, einen Schützenverein zu gründen. Als Lange sich bereit erklärte, den dafür erforderlichen Schießstand zu bauen, willigte Ringen ein.

 
     
 

Bei dieser Gründungsversammlung gründeten 25 männliche Borcheler Bürger den Schützenverein Borchel. Den 1. Vorsitzenden bezeichnete man zu der Zeit als Vereinsleiter oder Vereinsführer. Durch Zuruf wurde an diesem Abend Hinrich Mahnke zum Vereinsleiter ernannt. Die 2. Versammlung am 29.08.1936 wurde als Fortsetzung der Gründerversammlung betrachtet. Hier traten noch 3 Borcheler Bürger in den Verein ein. Diese zählten mit zu den Gründungsmitgliedern.

 
     
 

Für die Anschaffung einer Uniform und einer Vereinsfahne hatte man zunächst noch kein Geld. Erst 1952 wurde beschlossen, Schützenhüte zum Preis von 13,20 DM anzuschaffen. 1955 entschloss man sich dann für eine Uniformjacke zum Preis von 80,00 bis 90,00 DM. Die Kosten hierfür waren selbstverständlich von den Mitgliedern zu tragen. Diese Uniformjacke hat heute noch den gleichen Schnitt und die gleiche Farbe.

 
     
 

Der Jahresbeitrag betrug ab der Gründung 4,- Reichsmark, der Kassierer mußte je Quartal 1,- RM kassieren. Nach der Gründung erhob man eine Aufnahmegebühr von 2 RM. Der Verein wurde nach dem Krieg im Jahr 1949 neu gegründet. Den Jahresbeitrag setzte man auf 3,- Deutsche Mark fest. Kassiert wurde in 3 Raten zu je 1,- DM. Die Aufnahmegebühr betrug 2,- DM.

 
     
 

1937 feierte man das 1. Schützenfest, wo der 1. Schützenkönig mit Kleinkaliber, Anschlag „sitzend aufgelegt“ ausgeschossen wurde. Als 1. Schützenkönig wurde Heinrich Meyer proklamiert. Seit Bestehen kann der Verein bis zum Jahre 2006 auf 61 Könige/Königinnen zurückblicken.

 
     
 

Der Neubau des zweiten Schießstandes wurde 1955 in Eigenleistung fertig gestellt.

 
     
 

Am 16.02.1952 wurde die Anschaffung einer Vereinsfahne vorgeschlagen. Der Vorschlag wurde wegen der schlechten Finanzlage zunächst abgelehnt. 1960 konnte man schließlich die 1. Fahnenweihe feiern. Diese Fahne wurde mit den Jahren reparaturbedürftig, so wurde beschlossen, eine neue Fahne zu bestellen, die 1999 geweiht wurde.

 
     
 

Die erste Schützenschwester Else Riebesehl wurde 1952 in unseren Verein aufgenommen. Die Damengruppe wurde aber erst 1970 gegründet. Es waren 6 Damen die gerne schießen wollten. Die erste Damenleiterin Annette Jaletzky wurde 1981 gewählt. 1995 feierte man das 25-jährige Damenjubiläum. Die Schützendamen schießen beim Königsschießen unter den gleichen Bedingungen um die Königswürde wie die Schützen. Heute hat der Schützenverein ca. 45 Schützenschwestern.

 
     
 

1956 war im Verein erstmalig eine Gruppe von 12 Jugendlichen zu verzeichnen.

 
     
 

Nachdem der Verein über 10 Jahre keinen eigenen Stand zur Verfügung hatte, wurde im Jahre 1985/86 ein neuer 50 m Schießstand errichtet. Der Stand ist mit 7 hängenden Scheibenzuganlagen ausgerüstet. Für die Disziplin „Sportpistole Präzision“ können die Anlagen auf 25 m gestoppt werden. Zusätzlich ist der Stand mit 7 separaten E-Zuganlagen für LG/LP.

 
     
 

Der 2. Bauabschnitt des Schießstandes, die Erweiterung der Schießbahn auf 100 m , wurde im Jahre 1991/92 festiggestellt. Die 7 Zuganlagen wurden auf 100 m umgebaut. Eine dieser Anlagen hat ein 80 cm Spur und ist somit auch für Wildscheiben geeignet. Der Stand ist für alle Pistolen- und Gewehrdisziplinen mit sportlichen und jagdlichen Kalibern zugelassen. Alle Stände sind zusätzlich mit einem Fernrohr ausgestattet.

 
     
 

Im Jahre 1996 wurde eine Bogensportgruppe gegründet. Nach einigen Vorbereitungen konnte bereits am 01. September 1996 mit der offiziellen Eröffnung der Anlage der Bogensport beginnen. Es ist eine der aktivsten Gruppe des Vereins.

 
     
 

Im Jahr 2001 fand in Borchel das Kreisschützenfest statt. Der Verein baute zu diesem Anlass einen neuen mobilen Schießstand mit 45 Ständen. Der Stand ist Eigentum des Schützenvereins Borchel und wird zu jedem Kreisschützenfest vermietet. Dieses Fest wurde vom Schützenverein Borchel mit Hilfe der Dorfbewohner mit großem Erfolg ausgerichtet.

 
     
 

Der Verein hat zum heutigen Zeitpunkt 159 Mitglieder (Stand 2019).

 
     
 

Mitglieder im Kreisvorstand: ab 1999 Kreisdamenleiterin Annette Jaletzky,ab 2017 Regina Otten. Andreas Krause Kreisübungsleiter,Thomas Böttcher Schießsportleiter.

 
     
   
     
 
1.Vorsitzender:
 
Paul Jaletzky
2.Vorsitzender:
 
Jürgen Meyer
Schriftführerin:
 
Sandra Pape
Schatzmeister:
 
Hartwig Röhrs
Schießwart:
 
Heinz Behrens
Sportschießwart:
 
Uwe Ehlbeck
Kommandeur:
 
Uwe Banehr
Damenleiterin:
 
Ira-Corinna Rathjen
Leiter Bogensport:
 
Ludwig Richters
 
     
© www.bogenschiesseninborchel.de