Alles neue macht der Mai.

Unter diesem Motto starten die Borcheler Bogenschützen in die Außensaison 2020.

Nach dem Saisonende in der Halle beginnt für die meisten Bogensportvereine die Außensaison Anfang April. In diesem Jahr wurde aber bereits die Hallensaison im März abgebrochen. Lange weile und Däumchen drehen war in Borchel aber fehl am Platz. Da der vom Borkenkäfer befallene Nadelbaumbestand gefällt werden musste, nutzte man die Gelegenheit zur Erweiterung der Anlage. In Einzelaktionen oder mit vorgeschriebenen Mindestabstand wurde der Schutzwall versetzt und neu bepflanzt. Auch ein neuer und hoher Pfeilfang wurde hinter den Schießscheiben auf der langen Entfernung errichtet.